Hotel-da-Luciano_territorio_2
Hotel-da-Luciano_territorio_3
Hotel-da-Luciano_territorio_4
Hotel-da-Luciano_territorio_5
Hotel-da-Luciano_territorio_6
Hotel-da-Luciano_territorio_7
Hotel-da-Luciano_territorio_8
Hotel-da-Luciano_territorio_9
Hotel-da-Luciano_territorio_10
Hotel-da-Luciano_territorio_11
Hotel-da-Luciano_territorio_12
Hotel-da-Luciano_territorio_13
Hotel-da-Luciano_territorio_14
Hotel-da-Luciano_territorio_15
Hotel-da-Luciano_territorio_16
Hotel-da-Luciano_territorio_17
Hotel-da-Luciano_territorio_18
Hotel-da-Luciano_territorio_19
Hotel-da-Luciano_territorio_20
Hotel-da-Luciano_territorio_21
Hotel-da-Luciano_territorio_22
Hotel-da-Luciano_territorio_23
Hotel-da-Luciano_territorio_24
Hotel-da-Luciano_territorio_25
Hotel-da-Luciano_territorio_26
Hotel-da-Luciano_territorio_27
previous arrow
next arrow
 

EIN LAND, DAS ES ZU ENTDECKEN GILT

EIN KLEINES KOMPENDIUM DES UNIVERSUMS MIT UNENDLICHEN LANDSCHAFTEN

Die Region Friaul-Julisch Venetien ist wegen ihrer Authentizität und ihrer unvergleichlichen Vielfalt an Landschaften ein zunehmend gefragtes Ziel für den langsamen Tourismus: Meer, Lagune, Ebenen, Hügel, Berge, Karsthöhlen, alte Dörfer sowie Kunststädte, wo Sprachen und Kulturen nebeneinander existieren. Von unserem Hotel aus erreichen Sie alle unsere Wunder in wenigen Autominuten auf entspannten Straßen mit wenig Verkehr.“

IN UNSERER NÄHE

Das Hotel liegt in einem Karstquellengebiet in der Nähe der Magredi, die die Steppenebene des Friauls und eine einzigartige Landschaft in Westeuropa ist. Unser Gebiet ist bekannt für die Weine der DOC-Zone Grave del Friuli und für seine gemütlichen historischen Dörfer, in denen die Zeit still zu stehen scheint.

In 5 Autominuten erreichen Sie: Zoppola, mit seiner faszinierenden Dorfburg; Casarsa della Delizia, mit dem Haus von Pier Paolo Pasolini; Valvasone, eines der schönsten Dörfer Italiens, mit seinem mittelalterlichen Ortskern voller Mühlen, Bewässerungsgräben, antiken Gebäuden, der Kathedrale und dem Schloss, das ein kostbares kleines Theater enthält.

In 15-25 Autominuten erreichen Sie weitere Orte von großem touristischen und kulturellen Interesse: die malerische Villa Manin, Schauplatz bedeutender Ausstellungen und Veranstaltungen; Pordenone, urbs picta (bemalte Stadt), die am Fluss Noncello liegt, mit der antiken, mit Säulengängen versehenen Contrada Maggiore; San Vito al Tagliamento, mit seiner herrlichen Piazza, dem historischen Theater „Arrigoni“ und den mit Fresken bemalten Kirchen; Spilimbergo, die Stadt der Mosaike, mit der romanischen Kathedrale und dem Palazzo Dipinto im Zentrum des Schlosses. Und noch zwei weitere der schönsten Dörfer Italiens: Cordovado, eine geballte Ladung Mittelalter, und Sesto al Reghena, mit seiner mystischen Benediktinerabtei aus dem 8. Jahrhundert mit Fresken der Schule des Giotto.

FÜNF UNESCO-STÄTTEN INNERHALB EINER AUTOSTUNDE

Palù di Livenza: eine Pfahlbausiedlung inmitten einer bezaubernden Umgebung, in der Nähe des malerischen Polcenigo, das zu den schönsten Dörfern Italiens zählt.
Palmanova: die sternförmige Festungsstadt, die von der Republik Venedig erbaut wurde.
Aquileia: eine Fundgrube römischer und frühchristlicher Schätze, die Basilika beherbergt das größte Bodenmosaik des gesamten Abendlandes.
Cividale del Friuli: reiche „Hauptstadt“ der lombardischen Kunst, am Fluss Natisone gelegen.
Friauler Dolomiten: das wilde Herz der Dolomiten, eines der unberührtesten Gebiete der Alpen.

LEGENDÄRE ZIELE FÜR JEDE JAHRESZEIT

Triest, der Salon Mitteleuropas mit den Karsthöhlen und den Schlössern an der Adria (90 Minuten mit dem Auto).
Das magische Venedig (90 Minuten mit dem Auto oder Zug von Casarsa).
Udine (40 Minuten), „Stadt des Tiepolo“ mit dem schönsten venezianischen Platz auf dem Festland.
Klassische Dolomiten (ca. 2 Stunden), mit Cortina d’Ampezzo, Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2022.
Gorizia-Nova Gorica und der Collio (ca. 1 Stunde): die Kulturhauptstadt Europas 2025, mit der grenzüberschreitenden Weinlandschaft Collio-Brda, in der weltberühmte Weine produziert werden.

MEER, BERGE UND GENUSS

Karnien (1 Stunde) und Julische Alpen (90 Minuten) mit Bergen von seltener Schönheit an der Grenze zu Slowenien und Österreich.
Die friaulische Riviera (ca. 1 Stunde) mit ihren Sandstränden (Lignano Sabbiadoro, Grado), den Klippen der Küste von Triest, die Naturgebiete der nördlichsten Mittelmeerlagune.
San Daniele del Friuli (35 Minuten), mit seinem berühmten Schinken, der malerischen Altstadt und der spektakulären Landschaft entlang des Flusses Tagliamento.